Willkommen im Windecker Ländchen
Mehr Siegtal geht nicht!

Eichenhain Stromberg

Staunen Sie über die mächtigen Stämme und Kronen der am Siegufer in Stromberg gepflanzten Eichen. Der Eichenhain geht auf das Bemühen der Fronhöfe des Cassiusstiftes in Bonn zurück, den Eichenbestand für die Schweinemast zu vermehren. Wie alt der Eichenbestand tatsächlich ist, bewies eine 1990 umgestürzte Eiche mit ihren 398 Jahresringen – die folglich von 1592 stammte. Der Eichenhain steht jetzt schon seit 1935 als Naturdenkmal unter Schutz und wird heute vom Rhein-Sieg-Kreis und der Nachbarschaft Stromberg betreut. Direkt am Radweg Sieg gelegen, ist er ein wunderbarer Ort für eine Rast. Hier am Siegufer befindet sich auch eine Kanuanlegestelle, eine kleine Badebucht und ein Kinderspielplatz.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.