Willkommen im Windecker Ländchen
Mehr Siegtal geht nicht!

Siegwasserfall in Schladern

Der Siegwasserfall in Schladern ist Nordrhein-Westfalens größter Wasserfall, der im Zuge des Eisenbahnbaus von Köln nach Gießen in den Jahren 1857 und 1858 entstanden ist.

Die Schleifen, die die Sieg bis heute durch die idyllische Landschaft zieht, stellten die Ingenieure vor einige Probleme. Sie wurden durch energische Eingriffe in die Natur gelöst.

Sie sprengten Stücke eines Bergs weg, gaben dem Fluss einen neuen Lauf. Die ursprüngliche Siegschleife wurde stillgelegt und teilweise für die Bahntrasse zugeschüttet. Um das Gefälle auszugleichen, wurde schließlich der Wasserfall angelegt, der heute von Besuchern als “Naturschauspiel” bewundert wird.

Der Wasserfall ergießt sich auf einer Breite von 84 Metern in mehreren Stufen über vier Meter hinab.

Besonders imposant ist er bei Hochwasser.

Direkt am Siegwasserfall liegt das Besucherzentrum der Naturregion Sieg und das Bürger- und Kulturzentrum kabelmetal in der ehemaligen Versandhalle der Fa. Elmore’s. Im Sommer lockt der Biergarten Elmores mit einer einzigartigen Aussicht auf den Siegwasserfall. Der Siegwasserfall liegt am Mäanderweg und nur wenige Gehminuten vom Bahnhof Schladern entfernt.

 

Anfahrt

Schönecker Weg, 51570 Windeck-Schladern

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.